RSS

Fassungslos

20 Sep

bin ich angesichts der Tragödie, die sich gerade bei meiner Bloggerfreundin mrs. steph abspielt. Gestern hat sie erfahren, dass ihr gerade mal sieben Monate alter Thaikater Daisuki sterben wird.

Suki ist an FIP erkrankt, Feline Infektöse Peritonitis.
In ganz einfachen Worten: fast alle Katzen tragen ein – an sich harmloses – Virus im Körper. In manchen Fällen mutiert dieses Virus und wird zur Krankheit FIP. Die Krankheit verläuft tödlich. Es gibt keine Heilung, keine Linderung, keine wirksame Impfung, man kann es nicht verhindern und nicht vorhersagen. Die Katze erkrankt und stirbt.

Wer mehr über diese Krankheit wissen möchte, findet umfangreiche Informationen ebenfalls auf der Seite von mrs. steph. Sie weiss deswegen so ausgezeichnet darüber Bescheid, weil sie nicht zum ersten Mal mit dieser Krankheit konfrontiert wird.

Vor etwas mehr als einem Jahr starb ihr kleiner Kater Azrael, nach wochenlanger Krankheit. Phasen in denen es ihm schlecht ging wechselten mit Tagen an denen er sich erholte , was Anlass zur Hoffnung gab, er hätte eventuell doch irgend etwas anderes – irgend etwas, das man heilen kann. An die tödliche Diagnose FIP mochten wir alle nicht glauben. Bis Azrael dann am 20. Juni vergangenen Jahres den Kampf gegen die Krankheit verlor.

Ich kann nicht ermessen, welchen Schmerz es bedeutet, sein geliebtes Tier auf diese Weise sterben zu sehen. Das gehört zu den Dingen, die ich mir nicht einmal vorstellen möchte. Ganz und gar unvorstellbar ist es für mich, dass irgend jemand diesen Schmerz gleich zweimal hintereinander ertragen muss.

Liebe Stephanie, lieber Marian, ich wünschte ich könnte euch helfen. Ich weiß aber auch, dass das niemand kann. Wir können alle nur hilflos, fassungslos dabeistehen, bei dem was ihr gerade durchmachen müsst. Ihr sollt aber wissen, in Gedanken bin ich bei euch und wenn ihr mich braucht, bin ich für euch da.

Ich würde gerne noch mehr schreiben, aber mir fehlen die Worte.

Mach es gut, kleiner Suki!😥

 
2 Comments

Posted by on September 20, 2009 in Katzen

 

2 responses to “Fassungslos

  1. mrs. steph

    September 20, 2009 at 10:34 am

    Danke Andrea, wirklich danke. Ich weiss gar nicht was ich schreiben soll. Es ist unglaublich schwer, er baut körperlich so schnell ab. Ich weiss nicht wie es heute Abend sein wird aber wenn es so schnell weitergeht darf er heute Abend seine letzte Reise antreten. Egal ob die Blutwerte da sind oder nicht, innerlich weiss ich ganz genau was es ist. Er soll nicht leiden müssen und danke für dein Angebot, Nummer ist gespeichert und wenn es nötig wird komme ich darauf zurück.

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: