RSS

Bento: Jetzt geht’s los!

06 Mar

Die Bentomanie greift um sich und sie ist hochgradig ansteckend! Vor ein paar Wochen wurde ich auf Sari’s Mondgras-Blog zum ersten Mal darauf aufmerksam, seither fand ich das Thema faszinierend. Der Begriff Bento kommt aus dem Japanischen. Man könnte es ganz simpel als Essen für unterwegs bezeichnen. Mit hiesigen Stullenpaketen hat es allerdings genauso wenig gemeinsam, wie Ikebana mit einem Blumenstrauß.

Die Sache ist also ein bisschen komplizierter. Ein Bento ist ein filigranes kleines Kunstwerk, das in seiner ursprünglichen Form eine komplette, ausgewogene Mahlzeit auf kleinstem Raum, nach festgelegten Kriterien wie verwendete Nahrungsmittel, Zubereitungsarten, Textur und sogar Farbe darstellt. Das Ergebnis ist häufig fast zu schön zum Essen, wie man sich beispielsweise hier überzeugen kann.

Jetzt muss man es sich natürlich nicht komplizierter als unbedingt nötig machen und auch ohne vorangegangenen Japanisch-Kochkurs kann man abwechslungsreiche Mahlzeiten in kleine Boxen packen. Vielseitig soll es sein, schmackhaft, abwechslungsreich und hübsch aussehen sollte es auch noch. Will man keine handelsüblichen Brotdosen verwenden, dann gibt es umfangreiches Originalzubehör aus Japan – natürlich alles unglaublich niedlich kawaii!

Heute sind dann auch meine bei Bentoshop.de bestellten Boxen und anderer Kleinkram eingetroffen; ab nächste Woche geht es dann also richtig los, mit Essen in kleinen Dosen!

Unboxing Bento. Erster Eindruck:  liebevoll verpackt! Und kleine Goodies gab es dazu, einen Schwamm und einige Blätter Sushi-Gras (oder ganz fachmännisch: baran).

Ausgepackt offenbart sich die ganze Pracht: zwei Bento-Boxen, Silikonförmchen, kleine Dosen und Flaschen als Behälter für einzelne Lebensmittel im Bento. Alles so schön bunt! Die Dosen hat sich der Mann übrigens mit ausgesucht. Nicht dass er sich plötzlich in der Pause verschämt irgendwo versteckt, weil ihm eine Essensdose mit kleinen Aliens Häschen drauf peinlich wäre. Aber nee, er fragte, ob es auch Boxen mit Sponge Bob oder Hello Kitty* gäbe. Sollte mir das zu denken geben?

Die erste Reaktion auf Bentoboxen und Co. ist eigentlich immer dieselbe: Huch, die sind ja so winzig! Ich hatte mir vor der Bestellung extra die Abmessungen auf einem Blatt Papier aufgezeichnet um es mir besser vorstellen zu können, aber trotzdem war ich von der Größe (bzw. dem Gegenteil) im ersten Moment etwas erschlagen. Ich habe mal einen Euro daneben gelegt, damit ihr euch ein Bild machen könnt.

Ab nächster Woche gibt’s die Bentos dann auch mit Essen drin. Bin schon sehr gespannt, was da am Anfang alles schief geht. Aber nicht umsonst heisst es Übung macht den Meister und der Weg ist das Ziel…😉

*Natürlich gibt es Bentoboxen mit Hello Kitty. Sollten wir alles unterschiedliche Bentozubehör was Sanrio mit Hello Kitty Motiven herausgebracht hat erwerben wollen, bräuchten wir erstens einen Lottogewinn und zweitens eine größere Wohnung.

 
8 Comments

Posted by on March 6, 2010 in Bento

 

Tags:

8 responses to “Bento: Jetzt geht’s los!

  1. Sari

    March 6, 2010 at 4:17 pm

    Du wirst ganz schnell merken, dass du auf jeden Fall mehr Platz brauchen wirst, denn es wird zu einer Sucht *lach* Mein Regalbrett wird auch nicht mehr lange halten.

    Ich bin sehr gespannt, was du alles so zaubern wirst ^^

     
  2. Andrea

    March 6, 2010 at 4:57 pm

    Den Suchtfaktor fürchte ich auch. Zum Glück sind die Sachen alle so klein, unsere Schränke sind schon ziemlich voll. 😉

     
  3. Token

    March 6, 2010 at 6:44 pm

    Oh was für ein toller Blog! Bento und Katzen! *__- Die perfekte Kombination nicht war?😀 Ich muss mich mal hier genauer umsehen… 🙂

    Einen tollen Bericht hast du übrigens über deine ersten Bento-Erlebnisse geschrieben😀 Sponge-Bob-Boxen? Hab ich mal bei E-Bay gesehen, aber genauso wie die Nightmare-before-Christmas-Boxen immer ganz schnell vergriffen ;-p

     
  4. MorAntscha

    March 6, 2010 at 11:05 pm

    Mich hat das Fieber auch schon fast erwischt. Aber irgendwas hält mich auch noch fest.

    Die Größe it ja echt mal krass. Hätte ich ja jetzt nicht gedacht.

     
  5. Andrea

    March 6, 2010 at 11:34 pm

    Ich plane irgendwann mal eine Bentobox zu packen, ein Foto zu machen, das Ganze dann auf einen Teller umzufüllen und nochmal ein Foto zu machen. Der Inhalt von ca. 600 ml ist nämlich gar nicht so wenig, vorausgesetzt man nutzt den Platz auch wirklich aus.

    Witzigerweise haben Bento, die nach den japanischen Kriterien gepackt werden, auch ungefähr die Kalorienmenge die dem Inhalt in ml entspricht – und 600 Kalorien sind für ein Mittagessen völlig in Ordnung. Ich esse meistens nicht mal so viel.😉

    Wenn man sich zum Vergleich mal ein belegtes Brötchen oder ein Stück Pizza daneben vorstellt – die sind auch nicht größer.

     
  6. Andrea

    March 7, 2010 at 4:08 pm

    @Token: Ja ich habe gesehen, deine Katzen werfen sich auch gern in Positur, wenn Du doch eigentlich die Boxen fotografieren willst. 😉

    Dem werde ich auch nur entgehen können, wenn ich immer schön auf der Küchenarbeitsplatte bleibe zum Fotografieren; das ist bei uns katzenfreie Zone. Offiziell zumindest, was passiert wenn wir schlafen, möchten wir lieber nicht wissen…

     
  7. Sarah

    March 8, 2010 at 1:02 am

    Uiuiuiui, bist du jetzt auch im Bento-Fieber? Jahh, wieder jemanden bekehrt!!!😆
    Bin gespannt was du so alles ins Bento zauberst! Die Sojasaucen-Fläschen sind echt süß. Mit denen Liebäugle ich auch.

    Ich stimme auch zu, dass es zur Sucht wird- habe heute schon wieder etwas bestellt (diesmal im I Love Obento Shop). Ich freu mich jetzt schon auf das Paket!!!

     
  8. evelyn

    May 28, 2011 at 12:50 am

    bei butlers gibt es schöne bentoboxen die sind aber ziemlich groß !! 😀

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: