RSS

Bento #5: Nummer 5 lebt!

17 Mar

Also manchmal geht beim Bento anrichten aber auch alles schief. Die Tomaten haben über Nacht einen Pelz bekommen, so dass man kurzfristig umdisponieren muss; das Brot passt nicht in die Dose wie geplant, irgendwer hat die letzten Bonbons aufgefuttert und überhaupt ist alles doof. Aber irgendwie fügt sich dann doch wieder alles zusammen.

Ladies and Gentlemen, this is Bento Number Five:


Oben: Vollkornbrot mit Teewurst, Eisbergsalat und Käsesternchen, darunter griechisch angehauchter Salat mit Gurken, Paprika und Feta. Im Panda-Fläschchen ist etwas Dressing dazu.

Unten: Bananenkuchen, eine halbe Kiwi, ein Stückchen weisser Nougat

Das Rezept für den Bananenkuchen habe ich am Wochenende auf Terraginas Blog entdeckt und spontan nachgebacken. Sehr lecker!

 
10 Comments

Posted by on March 17, 2010 in Bento

 

Tags: , , ,

10 responses to “Bento #5: Nummer 5 lebt!

  1. kathi

    March 17, 2010 at 9:32 am

    witzige idee und viel herzlicher als so mache lieblos bereitete “stulle”.
    wo bekommt man denn eigentlich diese boxen her?
    gibt es da favorisierte adressen ?
    und: bleibt der inhalt nach taschentransport tatsächlich unversehrt und unverwirbelt , weil man das so dicht “packt”?

     
  2. Kerstin

    March 17, 2010 at 9:42 am

    Erstmal vielen Dank für Deinen Besuch bei mir – da musste ich doch gleich auch mal hier luschern gehen.

    Hach ja, die Bentos… ich glaube, ich muß auch mal wieder welche zurecht machen. Ist immer wieder eine tolle, abwechslungsreiche Sache🙂

    Das Pandafläschchen ist toll, wo hast Du das her, wenn ich mal so neugierig fragen darf?

    Und ich freue mich natürlich, dass Dir der Kuchen genauso gut schmeckt wie uns!

    Liebe Grüße von Kerstin

     
  3. Andrea

    March 17, 2010 at 9:53 am

    Boxen und allerlei Zubehör gibt es beispielsweise bei http://www.bentoshop.de/
    Dort habe ich auch meine Boxen gekauft.

    Es gibt natürlich noch wahnsinnig viele Shops in Asien, die bekanntesten sind vermutlich Bento&Co: http://en.bentoandco.com/collections/all und J-List: http://www.jbox.com/BENTO/

    Bei Bestellungen im Ausland sind allerdings immer die Versandkosten und eventuell Zoll zu beachten.

    Die Bentoboxen haben meistens noch für jede Etage einen Deckel und werden auch noch mit einem Elastikband zusammengehalten. Das ist schon ausgesprochen dicht. Ich packe sie trotzdem immer noch in eine kleine Plastiktüte, sicher ist sicher.

    Als nächste Anschaffung ist dann eine richtige Isoliertasche in Bento-Größe geplant…😉

     
  4. nina

    March 17, 2010 at 10:17 am

    was ich mich frage: ist der salat noch extra abgetrennt von der stulle? oder nur durch diese grastrenner? wird die stulle da nicht matschig? und wenn du z.b. mittagessen mit rein machst wie gestern… kann man die bentos dann in die mikrowelle zum auwärmen packen?

     
  5. Andrea

    March 17, 2010 at 11:19 am

    Der Salat ist nur durch die Grastrenner abgeteilt. Aber dadurch dass das Dressing separat ist und das Gemüse gut abgetrocknet war, ist die Gefahr des matschig-werdens hoffentlich gering. Der Plan war allerdings, den Salat in ein Silikon-Förmchen zu tun, das hat aber von der Größe des Brotes nicht gepasst.
    Ich übe noch…😉

    Die meisten Boxen kann man in der Mikrowelle benutzen (ohne Deckel). Das wird beim Kauf immer mit angegeben, ob die Box mikrowellen- und spülmaschinengeeignet ist. Aber ich habe bislang nur selten welche gesehen, bei denen das nicht der Fall ist.

     
  6. kathi

    March 17, 2010 at 12:38 pm

    der link des shops ist klasse. danke :)das probiere ich auch mal.
    vorallem die dino-austechform! *habenwill*

     
  7. Andrea

    March 17, 2010 at 12:41 pm

    @Kerstin: das Fläschchen ist auch vom http://www.bentoshop.de/

     
  8. Sarah

    March 18, 2010 at 10:31 am

    Uiii, Bananenbrot, das würde ich auch gerne mal backen, leider besitze ich nur einen kleinen Microwellenofen, ich glaube der schafft das nicht (^-^”). Schmeckt das Bananenbrot sehr nach Banane- sieht eher aus wie ein Rührkuchen.

     
  9. Andrea

    March 18, 2010 at 11:45 am

    Das ist auch eher ein Rührkuchen mit Banane. Aber extrem lecker.
    Ein Rezept für Bananenbrot habe ich auch: http://diehaarigenbiester.de/2010/02/bananenbrot/

     
  10. Sarah

    March 18, 2010 at 9:49 pm

    Vielen Dank!

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: