RSS

Ab aufs Rad!

29 Apr

Das liegt bestimmt am Frühling, dass ich momentan so voller Tatendrang bin. Jedenfalls habe ich heute endlich meinen Mut zusammengenommen und mein heißgeliebtes, aber sträflich vernachlässigtes Mountainbike nach mehr als einem Jahr wieder aus dem Keller geholt. Da dieser ein echtes Feuchtbiotop ist, war ich eigentlich auf das Schlimmste gefaßt.

Aber ich hatte ganz umsonst gezittert; das Rad war dreckig und es hingen diverse Spinnweben daran, von Rost oder sonstigen Schäden keine Spur. Ich habe dann erst einmal dem Bike eine zärtliche Schwammwäsche verpaßt, danach die Reifen wieder aufgepumpt – und was soll ich sagen, es ist fahrbereit. Da braucht nichts nachgezogen oder neu eingestellt werden, alles funktioniert wie es soll.

Ich wünschte meine Fahrkünste hätten sich so gut gehalten wie mein Rad, momentan bin ich noch ganz schön zittrig unterwegs. Aber das wird sich in den nächsten Wochen hoffentlich ändern. Übrigens, falls jemand einen Tipp hat, wo ich günstig ergonomische Handgriffe herbekomme, wäre ich dankbar.

Damit habe ich auch schon den ersten Punkt meiner Outdoor To Do Liste in Angriff genommen. Jetzt muss der Tatendrang nur noch lange genug anhalten, damit meinem inneren Schweinehund die Puste ausgeht. 😉

Und beim Biken habe ich dann immer folgenden Song im Ohr:

 
3 Comments

Posted by on April 29, 2010 in Sport

 

Tags: ,

3 responses to “Ab aufs Rad!

  1. Max

    April 29, 2010 at 8:50 pm

    *Daumen hoch*
    Ich bin zwar dieses Jahr schon kurz Rad gefahren, aber das ist nun auch schon einige Wochen her.

    Vio hat zwar auch ein Fahrrad, aber das steht leider auch nur im Keller rum. So richtig überwinden kann sie sich auch nicht, aber ich will doch auch nicht alleine fahren. Ein Teufelskreis 😀

     
  2. Yaelra

    April 29, 2010 at 9:00 pm

    Du Glückliche… Meins hat den Transport aus Ö nicht überlebt, ich dacht mir letztes Jahr für die 3 mal wo ichs verwendet hatte, maaannn wieso gehtn das so schlecht, und heuer beim aufmotzen seh ich dass sich das GEstänge irgendwie total verzogen hat und die Räder streifen. Yippie yay.

    Da die Anmeldung im Fitnesscenter mein Konto aber geraubräubert hat (IST DAS VIELLEICHT TEUER, ALTER SCHWEDE!) ists auch nix mit neuem Rad… dafür kann ich dann wieder ordentliche Geräte nutzen (die nicht so quietschen dass der Nachbar nen Herzkasper kriegen muss *Seufz*)

    Trotzdem viel Spass beim Fahren! (*neid*)

     
  3. Andrea

    April 29, 2010 at 9:35 pm

    Geh mal mit dem Rad zum Händler, möglicherweise kann man es ja richten.

    Wir haben jetzt unseren alten Fitnesscenter-Vertrag gekündigt und einen neuen beim “Fitness-Discounter” abgeschlossen. Kostet nur noch die Hälfte im Monat und das Durchschnittsalter liegt irgendwo bei Mitte Zwanzig, statt Mitte Fünfzig. Dafür hat’s dann keine Kurse à la “Bauch Beine Po” und sowas und auch keine Sauna, stattdessen aber mehr Platz und mehr interessante Geräte.
    Wenigstens irgend etwas, das in unserem Kaff mal richtig gut ist.

    Ich werde jetzt die nächste Zeit mal öfter alleine kleine Touren mache, wenn ich hinter dem Biff mit seiner Mörderkondition hinterherhechele, ist das immer so stressig.

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: