RSS

Blaubeerpfannkuchen nach Jamie Oliver

13 May

Feiertag. Alle Bäcker in der Umgebung haben geschlossen, keine Brötchen mehr im Haus. Das hätte ein ziemlich trübsinniges Frühstück werden können. Stattdessen wurde es ein üppiges, denn dieses Rezept wollte ich schon lange mal ausprobieren. Zuerst veröffentlicht wurde es im Buch Genial kochen mit Jamie Oliver; zu finden ist es allerdings auch auf seiner Internetseite.

Das Frühstück war tatsächlich ein voller Erfolg, die Pancakes sind locker und fluffig, in Kombination mit den Blaubeeren und Ahornsirup einfach unwiderstehlich. Das gibt es bei uns jetzt öfter. Die Menge reicht für zwei wirklich hungrige Leute.

Blueberry Pancakes Jamie Oliver Style

  • 3 Eier
  • 115 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 140 ml Milch
  • eine Prise Salz
  • frische Blaubeeren oder eine Packung Tiefkühl-Blaubeeren (nicht aufgetaut!). Auf keinen Fall aus dem Glas, das gibt Gematsche!
  • Ahornsirup, Honig, saure Sahne o.ä. nach Geschmack

Die Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz in einem absolut fettfreien Gefäß mit dem Rührbesen zu steifem Schnee schlagen. Die übrigen Zutaten in einer anderen Schüssel zu einem glatten Teig rühren. Am Schluss vorsichtig den Eischnee unterziehen.

Eine beschichtete Pfanne mit wenig Öl auf mittlerer Hitze vorheizen. Den Teig eßlöffelweise zu Pancakes in der Pfanne portionieren, dann jeweils ein paar gefrorene Blaubeeren auf die Pancakes geben. Sobald die Pancakes auf der Unterseite schön gebräunt sind, vorsichtig wenden. Für eine leckere Bräunung kann man kleine Butterflocken mit in die Pfanne geben. Wichtig ist, dass die Hitze nicht zu groß wird, damit die Pancakes nicht nur von außen knusprig sondern auch innen gar sind. Man kann ca. 3-4 Pancakes gleichzeitig machen; die bereits fertigen Pancakes kann man auf einem großen Teller im Ofen auf niedrigster Stufe warm halten.

Lecker mit Ahornsirup als Topping oder auch mit Honig, Sahne, saurer Sahne, Joghurt – da kann man einfach seiner Fantasie freien Lauf lassen. Ebenso können die Blaubeeren natürlich ersetzt werden, beispielsweise mit Bananen, kurz angedünsteten Apfelstücken, Schokotröpfchen, Käse, Schinken oder was immer man mag. Jamie Oliver empfiehlt, frische Maiskörner (nicht aus der Dose!) und dazu dann knusprigen Bacon plus Ahornsirup auszuprobieren.

Guten Appetit!

Advertisements
 
5 Comments

Posted by on May 13, 2010 in Kochen und Essen

 

Tags: , , ,

5 responses to “Blaubeerpfannkuchen nach Jamie Oliver

  1. die LuLs mit Danny

    May 13, 2010 at 12:37 pm

    hmmm mjammjamm. Die sehen ja lecker aus und animieren zum Nachmachen.
    Bei uns haben die Bäcker für 2 Stunden offen morgens.
    Schönen Feiertag und schönes WE
    LG
    Danny mit den LuLs

     
  2. Karin

    May 13, 2010 at 2:08 pm

    bei uns ist der Bäcker auch offen aber das ist eine wirklich tolle Alternative.. vorallem kann ich es mit Dinkelmehl backen so vertrage ich es auch.. vielen Dank für die Anregung und einen schönen Feiertag noch. LG Karin

     
  3. simone

    May 14, 2010 at 12:41 pm

    ui, die schauen wirklich unwiderstehlich aus, und die zutaten hat man ja eigentlich fast immer im haus 🙂

    ich weiss auf jeden fall schon, was ich am sonntag morgen ausprobieren werde 😉

    danke für das rezept 🙂

     
  4. Nadine

    May 14, 2010 at 7:54 pm

    Die Pancakes sind unschlagbar. Mein Schatz liebt sie.

     
  5. Yaelra

    May 23, 2010 at 7:41 pm

    Heute in einem plötzlichen Anfall von Lust auf Süßes nachgebacken.. Hab allerdings Vollkornmehl genommen, und statt dem Honig Quark mit Zitrone und Vanillezucker.. eine Restbanane haben wir auch mitverwertet…
    War seeeehhhr lecker!!

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: