RSS

Schlucken oder Spucken?

09 Jun

Von Zeit zu Zeit stolpert man im Internet über irgend etwas, das so kurios ist, dass man zunächst an einen Scherz denkt. Das kann doch nicht ernst gemeint sein – oder?

Manche Sachen sind es aber. Merkwürdig. Und ernst gemeint. Wie dieses Buch beispielsweise. Ich koche ja wirklich gerne und ich bin immer bereit, neue Sachen auszuprobieren – aber bei Körperflüssigkeiten aller Art ziehe ich dann doch die Grenze!

Heute gefunden bei Blag Hag, wo sich Jen ebenfalls über den seltsamen Geschmack mancher Leute wundert.

Dazu in den Worten der Autorin:

Semen is not only nutritious, but it also has a wonderful texture and amazing cooking properties. Like fine wine and cheeses, the taste of semen is complex and dynamic. Semen is inexpensive to produce and is commonly available in many, if not most, homes and restaurants. Despite all of these positive qualities, semen remains neglected as a food. This book hopes to change that. Once you overcome any initial hesitation, you will be surprised to learn how wonderful semen is in the kitchen. Semen is an exciting ingredient that can give every dish you make an interesting twist. If you are a passionate cook and are not afraid to experiment with new ingredients – you will love this cook book!
(Fotie Photenhauer)

“Inexpensive to produce” – ah ja!

Ich entschuldige mich, falls euch nach diesem Artikel jetzt ein bisschen übel ist – mir ist es auch.

 
5 Comments

Posted by on June 9, 2010 in Bücher, Kochen und Essen

 

Tags:

5 responses to “Schlucken oder Spucken?

  1. taytom

    June 9, 2010 at 4:14 pm

    ACH DU HEILIGE SCH*!!! Ich muss mal schnell auf’s Klo rennen 😡

     
  2. Tanja

    June 9, 2010 at 9:12 pm

    “Exotische” Zutaten in allen Ehren, aber da hörts bei mir auch auf. Hrgg!

     
  3. Tobias

    June 10, 2010 at 5:00 pm

    “Bisschen” ist euphemistisch gemeint, oder? Allein vom Lesen tut’s im Schritt weh👿

     
  4. Yaelra

    June 10, 2010 at 5:06 pm

    Ääääähhhh jaaaa…. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen dass DAS erst gemeint sein soll… Nein, wirklich nicht. Nein … Nein.

     
  5. renate

    September 10, 2010 at 2:55 pm

    Da kann ich nur sagen: Guten Appetit!

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: