RSS

Paradepower: Adventszeit

06 Dec

Bei Missi gibt es wieder die Paradepower, dieses Mal passend zum Monat Dezember ganz vorweihnachtlich:

Ist dir die Zeit vor Weihnachten wichtig? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?
Teils teils. Ich mag die Dekorationen, ich mag dass es leckeres Essen gibt, ich mag eine ganze Menge von dem Drumherum; aber den ganzen Stress, den sich die Leute damit machen, den mag ich gar nicht. Ausserdem ist Weihnachten so ein klassisches Familienfest und da ist bei mir eher Fehlanzeige.

Was gehört für Dich in der Vorweihnachtszeit auf jeden Fall dazu?
Auf jeden Fall eigentlich gar nichts. Wenn mir danach ist, backe ich Kekse, gerne auch mal sehr viele Kekse.

Dekorierst Du Deine Wohnung/Dein Zimmer?
Dasselbe wie oben – wenn es mich packt, dann hole ich die Schachtel mit dem Adventsschmuck raus und dann wird dekoriert. Dieses Jahr zum Beispiel gab es die volle Packung Weihnachtsdeko. Ich würde auch wirklich gerne einen Baum aufstellen, aber ich fürchte, der würde bei uns als Spiel- und Kratzbaum mißverstanden. Schade, denn ich habe sehr schönen Weihnachtsbaumschmuck, rote Kugeln, kleine Holzfiguren und Strohsterne, alles sehr klassisch.

Backst Du selbst Kekse oder gibts Gekaufte vom Supermarkt/Bäcker?
Wenn ich meine übliche Dezember-Lethargie überwinden kann, dann gibt es leckere Kekse. Zum Beispiel, wie auch letztes Jahr gebloggt, Vanillekipferl. Gekaufte Kekse esse ich aber auch, zumindest Lebkuchen und Spekulatius.

• Hast Du einen Adventskalender?
Zuhause nicht, irgendwie hat mir niemand einen geschenkt und selber kaufen ist doof. Bei der Arbeit habe ich einen Werbegeschenk-Adventskalender, der so unglaublich hässlich ist, dass man froh sein kann, jeden Tag ein Türchen zu öffnen, dann sieht man bald das Motiv nicht mehr so. Aber wenigstens die Schokolade ist von Milka.

• Erzähl uns eine Geschichte aus Deiner Kindheit, die mit Advent zusammen hängt. [optional]
Da fällt mir eigentlich nur die gute, alte Weihnachtstradition ein, dass bei uns in der Familie der Weihnachtsbaum prinzipiell erst am 24.12. geholt wurde. Zu diesem Zeitpunkt sind natürlich die “guten” Bäume alle schon weg und so sah unser Weihnachtsbaum jedes Jahr aufs Neue aus, wie eine Kreuzung aus einer Zahnbürste und einem Handfeger. Dass wir es trotzdem jedes Jahr geschafft haben, dieser traurigen Krücke sowas wie ein festliches Aussehen zu geben, indem wir sie unter kiloweise Weihnachtsbaumschmuck versteckt haben, kann auch als eine Art weihnachtliches Wunder gelten.
Und immerhin: wir haben einem Baum ein Zuhause gegeben, den sonst niemand wollte.

 
2 Comments

Posted by on December 6, 2010 in Dieses und jenes

 

Tags: ,

2 responses to “Paradepower: Adventszeit

  1. Biff

    December 8, 2010 at 7:23 am

    Ich erinnere mich da noch daran diese unglaublich fette Weihnachtspyramide gekauft zu haben. Die steht jetzt bei dir im Büro, oder?
    Im ersten Jahr hat Lottie versucht die Kerzen davon zu fressen…Naja, was heisst versucht. Sie hat sie ringsherum kräftig angenagt. :mrgreen:

     
    • Andrea

      December 8, 2010 at 4:58 pm

      Die Pyramide steht nicht im Büro sondern zuhause und tatsächlich hat noch niemand versucht, daran herumzunagen.
      Ich dachte, will ich das Ding jetzt wirklich die nächsten 20 Jahre verstecken oder was, damit keine Katze sich dran vergreifen kann? Bis jetzt ist es gutgegangen…

       

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: