RSS

Ich bin faul

17 Dec

Nur so als Erklärung, warum es hier auf dem Blog momentan ziemlich ruhig zugeht.

Nein, ich bin nicht im Weihnachts-Stress, ganz im Gegenteil. Ich sehe jeden Tag den Menschen zu, wie sie rennen, schieben, drängeln, Schlange stehen um dann pralle Tüten nach Hause zu schleppen. Ich kann da ganz gelassen zusehen, ich muss keine Weihnachtsgeschenke mehr besorgen.

Lebensmittel müsste ich noch einkaufen, aber auch nicht mehr als für ein ganz normales Wochenende. Falls ich in einer Woche Lust dazu habe, gibt es ein bombastisch tolles Weihnachtsmenü. Falls nicht, dann lasse ich es sein und es gibt irgendwas normales. Wenn ich mag, backe ich nächste Woche noch ein paar Plätzchen. Vielleicht aber auch nicht. Alles kann, aber nichts muss.

Weihnachtsfeiern gab es dieses Jahr sogar mehrere, bis auf eine habe ich da aber nach reiflicher Überlegung abgesagt. Ich stehe mittlerweile dazu, dass ich mich auf dem heimischen Sofa normalerweise wesentlich wohler fühle, als bei irgendwelchen lustigen Veranstaltungen. Das macht mich aus einem bestimmten Blickwinkel zu einer etwas langweiligen Person, aber damit kann ich eigentlich sehr gut leben.

Das allgemeine Gejammere über das „Wetterchaos“ sehe ich nach mehreren Jahren Winter im Erzgebirge auch etwas differenzierter. Ja klar sind hier die Bahnen gerade etwas voller als meistens, aber da muss man halt durch. Und es gibt ja kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung. Also in Berlin ist es gar nicht so schlimm; dass die S-Bahn bei diesem Wetter nicht vernünftig fährt, muss doch eigentlich niemanden wundern. Die gehören schließlich zur Deutschen Bahn. Und deren Züge fahren ja auch nur zwischen 10°C und 20°C ohne Probleme.

Es ist auch nicht so, als wäre in meinem Leben grade gar nichts los; ganz im Gegenteil. Darüber schreibe ich dann sicher auch irgendwann später noch, wenn tatsächlich alles spruchreif ist.

Der Grund ist ganz simpel: ich bin zur Zeit ausgesprochen entspannt, genieße die Zeit und wenn ich gerade ein bisschen faul sein möchte, dann ist das eben so.

So einfach ist das.

 
4 Comments

Posted by on December 17, 2010 in Dieses und jenes

 

Tags: , , ,

4 responses to “Ich bin faul

  1. Max

    December 17, 2010 at 3:21 pm

    Auszeit muss doch auch mal sein, immer schön genießen😉

     
  2. Nila

    December 17, 2010 at 5:20 pm

    Viel Spass beim “Faulenzen” Gääääääääähn 💡

     
  3. renate

    December 18, 2010 at 2:39 pm

    Der Mensch braucht auch Blog-Auszeiten. Kenne ich nur allzu gut.

    Lieber Gruß
    Renate

     
  4. Biff

    December 18, 2010 at 4:31 pm

    Faulenzen? Das gibt es hier im Erzgebirge nicht. Ich habe heute allein 2h Stunden gebraucht um mein Auto aus seinem Iglu zu befreien.

    Ahhhh Erzgebirge. Du erinnerst dich? Wir haben hier nur 2 Jahreszeiten. Winter und strenger Winter.

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: