RSS

Börek mit Spinat und Feta

20 Feb

Sich im Wedding in die Küche zu stellen und ausgerechnet Börek zu machen, ist ein bisschen wie Eulen nach Athen tragen. Man begebe sich hundert Meter in eine beliebige Richtung zum nächsten türkischen Imbiss, da gibt es sowas auch.

Hausgemacht schmeckt natürlich trotzdem immer besser. Vor zwei oder drei Tagen überfiel mich der Appetit auf  irgendwas mit Spinat und Fetakäse und als ich gestern beim Einkaufen dann ein Paket Yufka Teigblätter sah, habe ich die spontan mitgenommen. Wenn man keinen Yufka-Teig bekommt, kann man natürlich auch Blätterteig nehmen. Das Rezept habe ich mir dann aus dem Rezept auf der Packung und als Inspiration diesem hier zusammengebastelt und bin für den ersten Versuch doch ziemlich zufrieden. Fast Food auf türkisch, geht schnell und einfach, schmeckt lecker, was will man mehr?

Börek mit Spinat und Feta

  • 400g Blattspinat (TK)
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 200g Fetakäse
  • 1 Packung Yufka-Teig
  • 1 Ei
  • 100 ml Milch
  • Schwarzkümmelsamen zum Bestreuen (optional)

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, im Topf mit dem Öl anschwitzen bis die Zwiebel glasig wird. Spinat dazu, Hitze reduzieren und zerfallen lassen bzw. auftauen. Fetakäse würfeln, Spinat vom Herd nehmen und mit dem Feta vermischen. Yufka-Teigblätter vorsichtig auf einer geeigneten Unterlage ausbreiten. Ich habe für die Rolle drei Blätter übereinander genommen. Ei mit Milch verquirlen und den Teig damit einpinseln. Danach die Spinat-Feta-Mischung darauf verteilen und den Teig mit der Füllung vorsichtig aufrollen. Die Rolle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit der restlichen Eiermilch bestreichen und mit Schwarzkümmelsamen bestreuen.
Backen bei 200°C auf der unteren Schiene für ca. 20 Minuten.

Guten Appetit!

 
10 Comments

Posted by on February 20, 2011 in Kochen und Essen

 

Tags: , , ,

10 responses to “Börek mit Spinat und Feta

  1. Caromite

    February 21, 2011 at 9:55 am

    Sieht lecker aus:) Die Mutter von meinem Freund macht das auch manchmal *mjam*

     
  2. vienn

    February 21, 2011 at 10:11 am

    ich liebe ja boerek. selbstgemacht hab ich den allerdings noch nie. wo hast du denn den yufka-teig her?

     
  3. Andrea

    February 21, 2011 at 12:11 pm

    @Caromite: Danke! 🙂
    Ist auch so lecker wie es aussieht. Die Menge oben habe ich dann über den Zeitraum von zwei Tagen alleine verputzt.

    @Vienn: Den Teig sollte man in türkischen Lebensmittelläden bekommen. Ich habe ihn aus dem ganz normalen Supermarkt, der passt sich mit seinem Angebot etwas der lokalen Kundschaft an… 😉
    Wenn man gar keinen bekommt, kann man sicher auch mit TK-Blätterteig improvisieren.

     
  4. renate

    February 22, 2011 at 1:04 pm

    Das sieht ja superlecker aus! Aber wo krieg ich den Teig her … hier auf dem Land … das ist das Problem. Aber vielleicht hat ihn der sehr gut bestückte Supermarkt. Da werde ich mal nachfragen.

    P. S. … habe gegoogelt und werde den Teig nun selber machen.
    🙂
    http://www.helpster.de/yufkateig-selber-machen-so-geht-s_22727

     
  5. renate

    February 24, 2011 at 11:45 am

    Der selbst gemachte Yufka-Teig war für die Tonne. Hatte die Konsistenz von Beton … 😦

     
    • Andrea

      February 24, 2011 at 9:03 pm

      Also Beton ist irgendwie schlecht…
      Ich habe den Teig allerdings feige fertig gekauft und habe daher keine Ahnung, wie man den selbst machen kann. So rein gefühlsmäßig würde ich es mal mit Strudelteig probieren.

       
  6. Kerstin

    February 25, 2011 at 1:56 pm

    Oh wie lecker – das könnte ich jetzt auch essen. Mal schauen, ob Dein Rezept morgen auf unserem Speisezettel landet. Vielen Dank für`s Bloggen! 😉

    Liebe Grüße von Kerstin

     
  7. Kerstin

    February 27, 2011 at 3:18 pm

    Hallo Andrea,

    das Rezept ist spitze – ich konnte nicht widerstehen und musste es heute einfach nachkochen. Seeeehr lecker!

    Sei lieb gegrüßt und habe noch einen schönen Sonntag,

    Kerstin

     
  8. vera

    March 2, 2011 at 8:48 pm

    lecker sieht das aus

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: