RSS

Monthly Archives: April 2011

Von Hüten, Memes und Vivienne Westwood

So unsortiert Gedanken in die Runde werfen, macht richtig Spass. Da sind mir doch heute noch ein paar Dinge aufgefallen:

Meine Einschätzung, dass der Hut von Prinzessin Beatrice ein wenig, ähm, exzentrisch war, wird offenbar von noch mehr Leuten geteilt. Jedenfalls hat besagter Hut mittlerweile eine rasch wachsende Tumblr-Seite und wird auch sonst als neues Meme durch’s mediale Dorf getrieben. Ich bin übrigens mittlerweile überzeugt, dass es sich auch nicht um einen stilisierten Tintenfisch, sondern um eine Hommage an Cthulhu handelt. Möglicherweise wollte sich Prinzessin Beatrice damit aber auch öffentlich als Pastafari bekennen?

Das Kleid ihrer Schwester Eugenie gewinnt jedenfalls hands down (oder auch bottoms up?) als scheußlichstes Kleid der gesamten Veranstaltung. Das erfüllt mich mit einer gewissen Schadenfreude, denn es ist eine Kreation von Vivienne Westwood. Das ist diese etwas exzentrische britische Designerin, die ein bisschen so aussieht wie man sich im Märchen immer die böse Hexe vorstellt (wenn diese von Bette Midler gespielt wird) und die Anfang des Jahres herumgiftete, nein, sie würde Kate’s Hochzeitskleid nicht anfertigen, bevor sie Kate Middleton einkleiden würde, müsste sich diese doch bitte erstmal modisch etwas weiterentwickeln.
Jaja. In your face, Vivienne!

Ziemlich gemein finde ich hingegen, wie im Internet auf einem kleinen Mädchen herumgehackt wird, die momentan unter dem Titel “frowning flower girl” durch den Kakao gezogen wird. Die kleine Brautjungfer sah tatsächlich die meiste Zeit ziemlich unglücklich drein; das ist aber nun kein Wunder, sie ist ja immerhin erst drei Jahre alt und so eine Zeremonie ist für kleine Kinder sicher kein Spass. Leute, die daraus jetzt aber einen Internet-Treppenwitz (aka: Meme) konstruieren, halte ich für ziemliche Idioten. Nochmal: sie ist drei Jahre alt. Lasst sie in Frieden.

Und jetzt ist es damit auch wieder gut, mit der Royalisten-Einlage. Now to something completely different…

 

 
Leave a comment

Posted by on April 30, 2011 in Dieses und jenes

 

Tags: ,

Und alle so: Hach!

Also ich mag ja königliche Hochzeiten. Ich habe kein Problem damit, mich zu schamlosem Eskapismus zu bekennen, ich sitze gerne auf dem Sofa und sehe stundenlang bombastischen Feierlichkeiten zu. Das fing damals an, als Charles und Diana heirateten – da war ich noch so jung, dieses überladene Brautkleid tatsächlich schön zu finden, obwohl ich den Charles so als Bräutigam für eher etwas überreif befand. Da half das mit dem Kronprinz auch nicht mehr wirklich. Naja.

Ein paar Jahre später bei Andrew und Fergie war ich dann eher zufällig sogar selbst grade in London und brachte die Hochzeitsfeierlichkeiten eingequetscht in der Menge auf der Mall zu. Wo es mir tatsächlich gelegentlich gelang den einen oder anderen Blick zu erhaschen, auf das Brautpaar, aber unter anderem auch auf einen vierjährigen Prinz William. Schon allein deswegen war es quasi Pflicht, die heutige Royal Wedding so richtig zu zelebrieren.

Zu meiner großen Freude fanden sich mit Frau Creezy und Frau Indica über Twitter zwei Gleichgesinnte und so verbrachten wir den heutigen Tag auf dem Sofa, mit Prickelwasser, überkandidelten Erdbeeren mit Schlagsahne, den weltbesten Sandwiches und natürlich der fachkundigen Moderation von Rolf Seelmann-Eggebert.

Ein paar völlig unsortierte Eindrücke von heute:

  • Victoria Beckham muss Masochistin sein. Anders kann ich mir die Wahl dieses Schuhwerks nicht erklären, zumal sie ausgesprochen schwanger ist. Aber vielleicht kann die Gute mittlerweile schon auf Schuhen ohne mindestens 10-cm-Absätze nicht mehr laufen?
  • Bei der Wahl des scheusslichsten Outfits liefern sich die Töchter von Prinz Andrew ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Prinzessin Eugenie kommt als Sofakissen verkleidet und Prinzessin Beatrice hat sich passend zu ihrem Gothic-Makeup ein Fragezeichen einen Tintenfisch vor den Kopf getackert. Ihre Mutter ist gleich mal gar nicht eingeladen, was einerseits verständlich, andererseits aber auch ein bisschen schäbig ist.
  • Albert von Monaco und Charlene Wittstock kommen als graue Mäuse. Aber die können dann ja bei ihrer eigenen Hochzeit in zwei Monaten glänzen.
  • Also letztes Mal als ich in Westminster Abbey war, war da noch kein Wald.
  • Prinz William sieht in Uniform ausgesprochen schnieke aus. Und wirkt erstaunlicherweise überhaupt nicht nervös, als er in Westminster Abbey ankommt. Sein Bruder Harry hingegen könnte ruhig mal an seiner Körperhaltung arbeiten, der wirkt ziemlich unbehaglich in seiner Uniform.
  • Endlich, die Braut! Schöööön! Auf dem blauen Sofa sind die Meinungen geteilt. Ich sage, schönstes Brautkleid aller Zeiten, die Damen Creezy und Indica bevorzugen eher das Kleid von Prinzessin Victoria von Schweden. Aber trotzdem: schööön! Hach! Darauf muss man mit Sekt anstoßen!
  • Blumen namens “Sweet William” im Brautstrauß. Das ist wirklich sweet!
  • Wieso trägt Pippa Middleton eigentlich ein weißes Kleid? Ist das nicht ein ganz dickes No Go bei Hochzeiten? Aber schön ist das Kleid schon…
  • Prinz William ist tatsächlich der Letzte, der seine Braut sieht. Sein Bruder muss sich natürlich umdrehen und schon mal einen Blick riskieren. Das anschliessende Geflüster vor dem Altar zwischen den Brüdern und den Brautleuten ist für mich einer der schönsten Momente dieser Hochzeit: da ist einfach ein junger Mann ganz hin und weg, wie wunderschön seine Zukünftige ist. So muss das sein! Schon wieder: hach!
  • Königliche Trauungszeremonien sind erstaunlich kurz – eine Viertelstunde und zack! Schon sind sie husband and wife. Aber wieso kriegt William keinen Ring?
  • Während der Zeremonie wirken alle doch leicht angespannt, aber auf der Fahrt zurück zum Buckingham Palace strahlen sie um die Wette. Ich freue mich, dass das Wetter doch gehalten hat.
  • Zwei kleine Küsschen auf dem Balkon von Buckingham Palace. Manchen ist das zu wenig, ich finde, die machen das schon ganz richtig so. Ist schliesslich ihre Hochzeit!
  • Ich liebe die Abfahrt im Aston Martin! Ganz besonders natürlich das “Learner’s Permit” Schildchen am Kühlergrill.

Vielen Dank nochmal an Frau Creezy und Frau Indica, es hat viel Spass gemacht mit euch heute!

Und dem frischvermählten Paar wünsche ich natürlich alles Gute und eine lange, glückliche Ehe!

 
3 Comments

Posted by on April 29, 2011 in Dieses und jenes

 

Itsa me! Mario!

Was würde wohl passieren, wenn man Mario eine Portal Gun in die Hand drücken würde?

http://www.dorkly.com/moogaloop/noobtube.swf?clip_id=14583&use_node_id=true&fullscreen=1

Wir wissen allerdings nicht, was Aperture Science dazu sagt.

via Zockwork Orange

 
1 Comment

Posted by on April 28, 2011 in Games, Video

 

Tags: ,

Prinzessinnen unter sich

Und weil wir gerade beim Thema Prinzessinnen sind: Zelda und Peach haben eine Menge gemeinsam.

http://www.collegehumor.com/moogaloop/moogaloop.swf?clip_id=6386756&use_node_id=true&fullscreen=1

 
Leave a comment

Posted by on April 28, 2011 in Dieses und jenes, Games, Video

 

Tags: , , , ,

Plötzlich Prinzessin!

Naja, nicht jede von uns kann oder will gleich einen Prinzen heiraten, aber zum Glück gibt es da ja noch andere Wege. Bei Gilly’s Playground habe ich neulich den Princess Maker entdeckt. Und voilà:

Schon bin ich eine Disneyprinzessin. Komplett mit pinkfarbenem Kleid und kleinem Zwitschervogel.

So einfach geht das!

 
3 Comments

Posted by on April 27, 2011 in Dieses und jenes

 

Tags: ,