RSS

Monthly Archives: October 2011

Stöckchen: Teestunde

Gerade bei Caromite gefunden. Passt zur Jahreszeit und für mich ja sowieso, ich trinke viel mehr Tee als Kaffee. Es wäre allerdings möglich, dass sie mich in England nicht mehr reinlassen, wenn meine Vorliebe für bestimmte Teesorten oder mein geradezu barbarischer Umgang mit selbigen bekannt wird… also den Artikel besser nicht übersetzen!

1. Wie trinkst du Tee am liebsten?
Das kommt auf die Sorte an. Die Temperatur bitte so, dass ich mir nicht mehr die Schnute verbrühe und je nach Tee kommen eventuell noch Milch und Zucker/Honig dazu.

2. Was sind deine Lieblingssorten?
Bei den schwarzen Tees mag ich morgens gerne English Breakfast Tee (mit Milch & Zucker, erst die Milch in die Tasse, dann den Tee), ausserdem mag ich gerne noch Darjeeling. Grünen Tee trinke ich auch gerne (ohne alles), da mag ich auch gerne die helleren, milderen Sorten. Ausserdem mag ich noch Chai Tee, mit Milch und Honig.

3. Welche Sorten magst du nicht?
Grundsätzlich alle parfümierten Tees, alles wo Aroma drin ist. Dazu zählt Jasmintee, aber auch das meiste was so lustig bunt und fruchtig im Supermarktregal aussieht. Und Kamillentee. Den musste ich als Kind immer trinken wenn ich krank war.

4. Lieber Teemischungen oder Teebeutel?
Kommt auf den Tee an, für stinknormalen Tee zum Frühstück reichen mir Teebeutel, wenn ich an einen feinen, losen Tee komme, sag ich aber auch nicht nein.

5. Wann trinkst du Tee? Zu welchen Gelegenheiten?
Da brauche ich keine besondere Gelegenheit, ich habe meistens eine Kanne Tee auf dem Tisch stehen und wenn die leer ist, wird die nächste gekocht. Also morgens, mittags, abends.

6. Wie und wann hast du das Teetrinken für dich entdeckt?
Da gab es keine besondere Initialzündung, ich habe einfach irgendwann gemerkt, dass ich Tee lieber mag als Kaffee. Na gut, frühe Besuche im Lande der Briten mögen da auch irgendwie prägend gewesen sein…

7. Wie bewahrst du deinen Tee auf?
Teebeutel ganz ordinär in der Schachtel, losen Tee in Blechdosen.

8. Wo kaufst du deinen Tee?
Teebeutel im Supermarkt, losen Tee im Teeladen.

9. Wie sieht deine Lieblingsteetasse aus?
Ich mag Becher. Ich weiß, guten Tee trinkt man aus Tassen (mit Untertasse!), aber ich liebe meine Becher. Mein momentaner Lieblingsbecher ist dieser hier:

10. Wie viele verschiedene Sorten hast du?
Im Augenblick genau zwei, denn ich habe im Hinblick auf den Umzug schon seit längerem angefangen, die ganzen Tees aufzubrauchen. Tee nach England schleppen, ist wie Eulen nach Athen tragen. Oder coals to Newcastle…
Jedenfalls wird gerade dem Anlass entsprechend der letzte Rest des Hustentees vernichtet und dann reicht der Chai-Tee hoffentlich noch bis Dezember.
Aber normalerweise habe ich mehr Tee, das ist wahr. So um die zehn Sorten ungefähr.

Wer das Stöckchen mag, darf es sich wie immer gerne selbst einsammeln.

Advertisements
 
 

Tags: ,

Kleine Monster

Ich finde tatsächlich noch gelegentlich Zeit zum Häkeln. Zum Beispiel während meines Urlaubs.
Und wenn man irgendwo sitzt und häkelt, vor sich ein aufgeschlagenes Buch mit niedlichen kleinen Monstern darin, dann kann man sicher sein, dass irgend jemand in der Nähe ganz lieb gucken wird und fragt “machst Du mir auch so eines?”.

In meinem Falle passierte das sogar drei Mal. So ein Glück, dass ich genau die passende Wolle dabei hatte, oder?

Ich präsentiere: Grim Reaper and the Infamous Cthulhu Bros.

Sie wohnen jetzt in Frankreich und sind offenbar nicht nur gut angekommen, sondern auch begeistert aufgenommen worden. Sie haben sogar schon ein eigenes Haus! Vielleicht besuche ich sie mal, um zu sehen, wie es ihnen geht…

 

 
5 Comments

Posted by on October 22, 2011 in Dieses und jenes

 

Tags: ,

Sherlock Holmes – A Game of Shadows

Der zweite Trailer zur Sherlock Holmes Fortsetzung ist erschienen und ich habe vor Freude gequietscht beim Ansehen (nein, ich werde jetzt keine Videos von mir beim Trailer-schauen auf Youtube hochladen!).

Ich liebe ja schon den ersten Teil sehr* – auf den zweiten Teil freue ich mich wie ein Schnitzel! Vor allem, weil ich diesen dann im Dezember in London im Kino sehen werde. Zusammen mit einer Gruppe Steampunks. In vollem viktorianischen Ornat. Das wird ein Spass!

 

*Na gut. Ich gebe zu, ich würde mir einen Film auch ansehen wenn Robert Downey Jr. darin zwei Stunden lang eine Stehlampe spielen würde. Ich mag ihn halt. Irgendwie.
Ich bin aber auch schon immer ein Fan von Sherlock Holmes. Und vergessen wir mal nicht, Stephen Fry spielt auch noch mit. Hach!

 
4 Comments

Posted by on October 19, 2011 in Filme

 

Tags:

Blog-Aktion: Me & My Handbag

Diese Aktion habe ich vor ein paar Tagen auf Terraginas Blog gesehen. Ich bin ja auch so ein Handtaschen-Junkie, deswegen muss ich doch direkt die Fragen beantworten.

Besitzt Du eine Handtasche oder mehrere?
Mehrere. Die genaue Zahl habe ich gerade nicht im Kopf – und nachzählen geht leider auch nicht, da bereits größtenteils eingepackt. Mehr als zehn, weniger als zwanzig.

Gibt es eine Lieblingsfirma, muß es eine „Markentasche” sein oder tut`s auch ein No-Name-Produkt?
Ich lege keinen gesteigerten Wert auf Markentaschen, aber eine gewisse Qualität sollte vorhanden sein, so Billigtaschen die man ein paar Wochen trägt und dann wegschmeisst weil sie auseinanderfallen, kommen mir nicht ins Haus. Mir gefallen von den “bezahlbaren” sehr häufig die Taschen der Firma Picard, falls ich mir mal irgendwann was gönnen möchte, liebäugele ich mit einer Tasche von Liebeskind und mein Traum ist ja nach wie vor die Speedy von Louis Vuitton.
Hm, also doch einen ziemlichen Marken-Tick, oder? 😉

Liebst Du – genau wie ich – die Ordnung und weitest diese auch auf Deine Handtasche aus?
Bei mir ist immer alles aufgeräumt und das gilt auch für die Handtasche. Da ich auch immer mindestens vier Taschen abwechselnd benutze, räume ich auch sehr oft den ganzen Plunder von einer Tasche in die nächste, das geht viel einfacher, wenn alles gut sortiert ist.

Ohne welche Dinge verlässt Du niemals das Haus (oder versuchst es zumindest)?
Mindestens natürlich der Schlüssel, Portemonnaie, Mobiltelefon.

Was passiert, wenn Du mal etwas vergessen hast?
Wenn es wirklich wichtig ist: zurückgehen und holen. Ohne die Sachen von der Frage vorher geht’s nicht. Ansonsten habe ich es halt nicht dabei. Ulkige Frage!

Verrätst Du mir den Inhalt Deiner Handtasche?

  • Schlüsselbund (der momentan sehr umfangreich ist und mit einem Ugly Bunny namens Frederick verziert)
  • Portemonnaie
  • Mobiltelefon
  • Sonnenbrille
  • Taschentücher
  • Moleskin + Kugelschreiber (ja, ich bin altmodisch, ich benutze ein Notizbuch!)
  • Buch (nicht immer dasselbe, aber auf jeden Fall immer ein Buch dabei!)
  • kleines Krimskramstäschchen mit Labello, Kopfschmerztabletten, Pflaster, bisschen Schminkzeug für Notfälle und so Zeug. Das Täschchen ist übrigens von Nadine Hößrich handgemacht.

Und mehr ist da auch gar nicht drin.

Wer auch mitmachen möchte, findet die Aktion auf Terraginas Blog.

 
1 Comment

Posted by on October 19, 2011 in Dieses und jenes

 

Tags:

Timeless – London Timelapse

Ich gestehe, so langsam bin ich mit Timelapse Videos so ein bisschen übersättigt. Aber dieses hier finde ich (aus naheliegenden Gründen) ausgesprochen schön. Die Filmemacher Ed Beck und David Mead sagen über ihren Film “This film is intended to capture the spirit and endless energy of London.”. Ist ihnen gelungen!

http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=30555090&server=vimeo.com&show_title=0&show_byline=0&show_portrait=0&color=00adef&fullscreen=1&autoplay=0&loop=0

Timeless – London Timelapse from MB Films on Vimeo.

gefunden bei: Der Englisch Blog

 
2 Comments

Posted by on October 18, 2011 in Video

 

Tags: ,