RSS

Paradepower November: Feierabendgestaltung

12 Nov

Das wird mal wieder eine ganz witzige Paradepower. Diesen Monat geht es um die Gestaltung des Feierabends. Und ich bin ja voll die Partymaus. Nicht.

Wie oft seid ihr, sei es nun zum Feiern oder nur auf ein Bier mit Freunden, in der Woche außer Haus?
In der Woche?? Öhm… könnte man eine andere Zeiteinheit nehmen? Monate vielleicht? Oder doch eher Jahre? Ich schätze mal, alle 2-3 Monate gehe ich mal mit Freunden aus.

Bevorzugt ihr eher den Spieleabend, vielleicht einen Kinobesuch oder doch die wilde Disconacht? Wie sieht für euch ein schöner Abend mit Freunden aus?
Meistens Filme gucken, entweder im Kino oder zuhause auf DVD. Spieleabende sind auch nett, gelegentlich auch mal was trinken gehen.

Je nachdem, wie ihr eben geantwortet habt, warum ist das so?😀
Mein Freundeskreis ist erstens ziemlich weit verstreut, nicht alle in derselben Stadt, einige nicht mal im selben Land. Dann spielt ganz klar auch das Alter eine Rolle; auch wenn man gelegentlich gerne nochmal die Sau rauslässt, macht man das normalerweise ab einem gewissen Alter dann doch nicht mehr jede Woche. Kinder und Arbeitszeiten sind auch noch ein Grund. Ausserdem finde ich es auch erholsamer, abends einfach gemütlich irgendwo rumzuhängen, anstatt mich aufzubrezeln und durch die Gegend zu springen.

Wenn ihr abends weg/tanzen geht, habt ihr ein Lied, das ihr jedes Mal gern hören wollt?
Nö, s.o.

Wie viel Geld gebt ihr durchschnittlich für eure Abendgestaltung aus?
So ungefähr den Preis einer Kinokarte? Oder 2-3 Kaltgetränke, nicht notwendig alkoholischer Art.

Erzählt uns von eurem letzten Tollen “Auswärtserlebnis” [optional]
Die letzte richtige Party-Nacht hatte ich Anfang September (ja, so lange ist das schon wieder her!) als Gilly während der IFA zusammen mit dem Tassebier-Team plus Sponsor eine Bloggerparty organisiert hat. Da habe ich dann nicht nur so liebe Leute wie Ricarda, Caschy, Carsten oder Wishu getroffen, sondern gehörte unter anderem zusammen mit Marco und René dann zu denjenigen, die quasi ganz am Schluss so gegen fünf Uhr morgens vor die Tür gekehrt wurden.
Aber genug des name-dropping…😉

Meine Feierabendgestaltung ist jedenfalls normalerweise eine eher ruhige, Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

 

 
Leave a comment

Posted by on November 12, 2011 in Dieses und jenes

 

Tags: , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: