RSS

Paradepower Dezember: Jahresrückblick

06 Dec

Laut Missi wird das wohl die letzte Paradepower, denn so langsam gehen ihr die Themen aus. Schade! Danke Missi für die vergangenen Paradepower-Folgen, es hat Spass gemacht!

Also dann die allerletzte Paradepower, passend zum Monat Dezember ein Rückblick aufs vergangene Jahr:

Im Großen und Ganzen, ist das Jahr für euch eher positiv oder negativ verlaufen?
Wie immer, total gemischt. In diesem Jahr lag zwischen den Höhen und den Tiefen allerdings noch wesentlich mehr Raum als sonst.

Was waren die besten Ereignisse?
Das Beste waren ganz klar die Reisen, bei denen ich alte Freunde wiedergetroffen habe und als Folge den Entschluss gefasst habe, Deutschland nun zu verlassen.

Worauf hättet ihr auch gut verzichten können?
Katzen weggeben war traurig. Und meinen Job hätte ich eigentlich lieber länger behalten, ich mochte den Job, die Firma und die Kollegen. Diese Wirtschaftskrise geht mir so langsam wirklich auf die Nerven!

Habt ihr neue Freundschaften geschlossen oder vielleicht alte aufgefrischt?
Siehe oben, ein paar alte Freundschaften wiederbelebt und ein paar neue Leute kennengelernt, nicht zuletzt über Steampunk. Ich hoffe sehr, meine Freunde aus Berlin  bleiben mit mir auch in Zukunft in Kontakt.

Habt ihr euch irgendwie persönlich weitereintwickelt? Zum Beispiel ein neues Hobby angefangen? ^^
Das auf jeden Fall. Es fühlt sich aber eher so an, als hätten eine Menge Dinge, die eh schon ewig im Raum hingen jetzt endlich ihren Platz gefunden. Beispielsweise der Wunsch, nach England zu ziehen, den ich schon seit Jahren mit mir herumtrug und jetzt endlich die Energie finde, es auch umzusetzen.
Ob man Steampunk nun so direkt als “Hobby” bezeichnen kann, weiß ich nicht; für mich ist es eher so, dass eine Menge Dinge, die ich schon seit vielen Jahren toll finde, sei es aus Literatur oder Ästhetik oder Philosophie, da plötzlich unter einem Namen zusammengefaßt werden können. Und dass man unter diesem Stichwort dann auch noch andere Leute treffen kann, die genauso schräg drauf sind wie man selbst. Das ist schon sehr spannend und ich freue mich schon auf alles was da noch so kommt.

Erzählt uns von euren Vorsätzen fürs neue Jahr. [optional]
Das ist natürlich erst einmal ganz schnöde, die wirklich wichtigen Dinge: Lebensunterhalt sichern, einen Ort zum Leben finden. Also Job und Wohnung. Ich hoffe einfach mal, dass das so klappt, wie ich es mir vorstelle.

Dann habe ich natürlich noch haufenweise Pläne und Ideen, was ich im nächsten Jahr alles machen möchte; allzuviel davon möchte ich jetzt aber noch nicht verraten, das könnt ihr dann alles hier im Blog nachlesen. Durch den Umzug war ich ja in den letzten Monaten so ein bisschen auf Sparflamme, was Kreativität und Selbermachen betrifft, das wird im neuen Jahr auf jeden Fall wieder ganz anders!

2011 war ein bisschen durchwachsen, das Jahr 2012 hat das Potential, richtig gut zu werden. Ich freue mich jedenfalls darauf.

 

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: