RSS

Hallo London!

10 Dec

Die Reaktionen, die ich bekam, wenn ich – egal wem – erzählte, dass ich nach London mit dem Zug fahren würde, waren immer dieselben. Unter dem Strich lässt es sich mit “Du hast doch nicht alle Tassen im Schrank!” zusammenfassen.

Das ist eigentlich eine relativ zutreffende Beschreibung meiner Person!

Die Zugfahrt war ja auch etwas strapaziös – elf Stunden, zweimal Umsteigen. Aber ich wollte das so. Das hier ist kein Wochenendtrip, wo man mal eben per Billigflieger rüberhüpft, die Distanz sollte schon spürbar werden. Eine richtige Reise eben.
Außerdem hat es mit dieser Strecke noch eine weitere Bewandnis: sie führte an den wichtigsten Orten vorbei, an denen ich schon mal “zu Hause” war.

Also, ohne weiteres Gedöns, hier die Dokumentation der Reise Berlin – London; nicht die tollste Qualität weil dunkel & Mobiltelefon, aber hey, es ist ein historisches Dokument!

Foto1279

Gepäckhaufen um Mitternach auf dem Berliner Hauptbahnhof

Foto1281

Eine ziemlich verfrorene Andrea. Zug war natürlich wieder 10 Minuten zu spät.

Foto1282

Zwischenstopp Hannover. Da habe ich tatsächlich als Kind mein Unwesen getrieben.

Foto1284

Umsteigen morgens um sechs in Köln. Da habe ich auch schon mal gewohnt. Der belgische Zug ist viel schicker!

Foto1286

Das Foto ist etwas farbverfälscht. In Wahrheit ist die Einrichtung im Zug brutalpink!

Foto1288

Und nochmal umsteigen. In Brüssel in den Eurostar. Sicherheitskontrolle wie am Flughafen!

Foto1289

Abfahrt aus Brüssel. Hey, blauer Himmel!

Foto1292

Im Eurostar. Im Tunnel. Unter dem Kanal.

Foto1298

Wieder aus dem Tunnel raus. Hallo England!

Foto1299

Und dann ist man auch schon ganz schnell in London!

Foto1302

Ankunft in St.Pancras und ein dezenter Hinweis auf eine gewisse sportliche Großveranstaltung.

Foto1304

Also innerlich hüpfe ich gerade vor Freude, nach 11 Stunden Fahrt kann ich das nur nicht mehr so zeigen.

Foto1305

Der Weihnachtsbaum ist aus Lego. Wie geil ist das denn bitte?

Foto1307

Lebensgeister wieder erwecken geht am besten mit Tee!

Foto1308

Und zu Essen gab es auch noch! Das war ein Toast+Baked Beans+Spiegelei-Cthulhu und sein Kumpel Klaus.

Jetzt bin ich also da, mir gehts fein, ich bin ein bisschen übermüdet, bisschen überdreht aber gerade ziemlich glücklich. Eingerichtet habe ich mich auch schon, meine beiden per Post geschickten Umzugskartons haben sich auch angefunden, das Zimmer ist gemütlich und ich habe auch schon mein neues Lieblingsgetränk entdeckt: Toffee Apple Cider.  Ganz fieses Zeug!

Und jetzt werde ich ins Bett kippen, damit ich morgen die Stadt auf den Kopf stellen kann. In Gummistiefeln! Watch this space!

 

 
 

Tags: ,

9 responses to “Hallo London!

  1. Die_Dolo

    December 11, 2011 at 1:09 am

    Also ich finds klasse, dass du da nicht per Flug oder sonst irgendeinem schnelleren Schnickschnack rüber gefahren bist – ich hätt es ganz genauso gemacht, so hat es definitiv mehr von einem Wechsel (abgesehen davon, fahren wir auch jedesmal mit Auto – von München! – und Fähre auf die Insel, ein Aufenthalt dort ist für uns einfach was Besonderes und da gehört mehr dazu als schnell mal hinfliegen, obwohl es noch was anderes ist, als dort ein neues Leben zu beginnen).
    Als ziemlich stille Mitleserin deines Blogs freu ich mich, dass du in meinem Lieblingsland einen neuen Anfang wagst, ich wünsch dir alles Gute und bin schon gespannt, auf die Beiträge, die nun kommen werden.

     
  2. Svenja-and-the-City

    December 11, 2011 at 8:10 am

    Wow! Welch ein toller Bericht. Danke schön. Ich liebe London, England und überhaupt alles, was mit dieser verrückten Insel zusammenhängt. Ich wünsche dir viel, viel Spaß und hoffe, dass ich noch ganz viel über deine neue Heimat lesen kann.
    Vielleicht kannst du einmal ein Foto machen von den Schaufenstern bei Harrods jetzt in der Weihnachtszeit. Die waren damals so wundervoll. (vor 20 Jahren)
    Herzliche Grüße, Svenja.

     
  3. rr

    December 11, 2011 at 8:58 am

    Freut mich, dass Du gut angekommen bist und vor allem, dass alles mit Deiner Monstertasche geklappt hat. Wo hast Du die denn im Zug untergebracht?

     
  4. mrs. steph

    December 11, 2011 at 10:58 am

    Ich hab dir ja schon mal gesagt dass ich es ganz unglaublich mutig von dir finde und jetzt nach dem Tag X freue ich mich einfach nur riesig für dich und hoffe dass jetzt alle deine Wünsche in Erfüllung gehen werden!🙂

     
  5. Steffi

    December 11, 2011 at 12:12 pm

    Wie cool ist das denn?! Ich wünsch dir gaaaaanz viel Spaß in London!🙂

     
  6. Vex

    December 11, 2011 at 2:38 pm

    Oha, ist ja doch einiges an Gepäck zusammengekommen. Aber wenigstens hast du die Strapazen jetz hinter dir. °ω°

     
  7. Andrea

    December 11, 2011 at 5:19 pm

    @Dolo Hey, herzlich willkommen und danke! Ich freue mich immer, wenn “stille Leser” sich doch mal zu Wort melden!
    Mit dem Auto von München ist allerdings auch eine ganz schöne Strecke. Und Auto fahren.. Linksverkehr… naja, das wird dann auch irgendwann ein Blogeintrag! 😉

    @Svenja Harrods Schaufenster abfotografieren, aye! Werde ich machen! Harrods hatte ich jetzt noch gar nicht auf dem Schirm gehabt, aber klar, vor Weihnachten sollte man doch mal hingehen!

    @rr Das mit den Taschen war lustigerweise gar kein Problem. Also die Taschen selbst, auch wenn es auf keinem (!) Bahnhof irgendwo noch diese Gepäckwägelchen gab, aber die Taschen haben ja Rollen und das ging ganz gut.
    Problem waren eher diese ungeduldigen oder verpeilten Leute, die entweder versuchten, sich beim Aus- oder Einsteigen noch an mir vorbeizudrängeln, weil es ihnen nicht schnell genug ging, oder die einen auf dem Bahnsteig über den Haufen rennen. Und das Einchecken am Eurostar… wie am Flughafen, aber da hat man halt nur Handgepäck…

    @mrs steph @Steffi Ich bin auch seit ich angekommen bin nur noch am Grinsen. Ich habe so ein permanentes Adrenalin-Hoch, es fühlt sich an, als wäre ich auf Drogen! Vermutlich komme ich auch irgendwann wieder runter, so in ein paar Monaten. Angeblich ist dieser Zustand aber normal! :mrgreen:

    @Vex Das ist ja sogar schon die aufs Minimum reduzierte Version des Gepäcks, zwei Umzugskartons habe ich ja per Post vorausgeschickt. War sehr schlau von mir, das Ganze ausgerechnet im Winter zu machen, im Sommer hätte ich deutlich weniger Gepäck gehabt, aber so Winterpullis und Jacken nehmen halt viel Platz weg!
    Aber jetzt ist ja erstmal alles gut! (Der eigentliche Umzug kommt ja noch, meine Kisten sind ja größtenteils noch in Berlin! :mrgreen: )

     
  8. Hadan

    December 12, 2011 at 11:03 am

    Also ich versteh das mit der Anreise per Zug völlig. Haben wir auch geplant irgendwann:
    Mit der Fähre über den Kanal (Kreidefelsen & so), zurück mit dem Zug (wg Tunnel).

    Wünsch dir auf alle Fälle auch ganz viel Glück & Erfolg in London!

    PS: Lego-Weihnachtsbaum > ALL, ausgenommen viell Kurt 🙂

     
  9. Jochen

    December 14, 2011 at 8:23 pm

    Lego-Weihnachtsbaum, ich dachte sowas gibts nur in Legoland🙂
    Und abgesehen davon ist es nicht irgendein Lego-Weihnachtsbaum, sondern der größte der Welt, mit 2 Monaten Bauzeit und über 500.000 Steine…
    Viel Erfolg in London

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: