RSS

Meldet euch doch mal!

02 Jul

Was mich mal interessieren würde, wer liest hier eigentlich noch mit? Ist mein Blog jetzt nach dem Umzug und längeren Pausen eine eher intime kleine Veranstaltung für mich und eine Handvoll Freunde geworden oder gibt es doch noch mehr Leser?

Wie mir neulich erklärt wurde, gibt es doch den einen oder anderen aus meinem neueren Bekanntenkreis, der ganz gerne mal hier reinschaut (“You’ve got a blog? Awesome!”) und dann feststellt, oh no, it’s in German! Dann bekomme ich bei Gelegenheit erzählt, was ich denn für seltsames Zeug schreiben würde und muss dann immer klarstellen, dass Google Translate einfach nicht mit der mir eigenen Eloquenz zurechtkommt!

Drum überlege ich schon seit ein paar Monaten, ob ich eventuell noch einen englischsprachigen Blog aufmache oder einfach auf diesem hier zweisprachig schreibe – also jetzt nicht jeden einzelnen Blogpost sondern eher mal so, mal so, wie ich grade Lust habe.

Da ich euch alle furchtbar lieb habe (selbst die, die nie was sagen!) wollte ich aber mal in die Runde fragen, was ihr davon haltet. Also hebt doch bitte mal die Hand, gebt mir ein bisschen Feedback / euren Senf dazu!

Dankeschön!

 
17 Comments

Posted by on July 2, 2012 in Blog

 

17 responses to “Meldet euch doch mal!

  1. Totec

    July 2, 2012 at 9:58 pm

    Ich gehöre eher zu den von dir genannten Stalker… ich meine, stillen Lesern! 😉
    Ich habe deine damaligen Bentoartikel immer gerne verfolgt. Erfreue mich an Gedanken die du mitteilst und im Besonderen, deinen Anekdoten aus dem Königreich.
    Und ganz sicher würde ich auch einen Englischblog von dir verfolgen.
    Liebe Grüße und weiter so \(^_^)/

     
  2. Thasmiel

    July 2, 2012 at 10:21 pm

    ^^ ich les still und heimlich mit. Finds total spannend was du so schreibst 🙂 Nen blog auf englisch würd ich auch lesen!

     
  3. Tobias

    July 3, 2012 at 5:50 am

    Google Reader sei dank bin ich auch noch hier. Witzigerweise läuft es für mich wohl auch auf einen Umzug nach England am Ende des Jahres hinaus. Ob Du in Deutsch oder Englisch schreibst ist mir persönlich schnurz. Ich schreibe meinen Blog auf Deutsch, wenn ich denn mal schreibe *betretenschau*, da hauptsächlich für meine Familie.

     
  4. Sari

    July 3, 2012 at 5:55 am

    Ich lese auch noch fleißig mit. Ich würde schon damit klar kommen, wenn Du in Englisch schreibst, würde mich zwar etwas schwer damit tun, aber es würde gehen…

     
  5. rr

    July 3, 2012 at 7:31 am

    Wäre eigentlich schade nur noch auf englisch von Dir zu lesen. Mir entgeht dabei doch immer noch die eine oder andere Kleineigkeit. Außerdem erhälst Du Dir ja damit auch Deine deutschsprachige Kompetenz 😉

     
  6. Volker

    July 3, 2012 at 8:16 am

    Moin, moin.
    Ich lese hier auch schon ewig mit.
    Bin wohl irgendwann mal über den Suchbegriff “Maine Coon” hier gelandet.
    Ich finde Deine Berichte spannend.
    GRuß aus Lübeck

    Volker

     
  7. Christine

    July 3, 2012 at 10:10 am

    Ich bin auch so eine stille Leserin deines Blogs, habe diesen damals entdeckt als du noch deine Miezen hattest! 🙂 Ich fände es ein bisschen schade, wenn du nur noch in Englisch schreiben würdest, würde aber auf jeden Fall weiterlesen!

     
  8. Vex

    July 3, 2012 at 10:59 am

    Ööh, ich lese mit.. und kommentiere auch, aber das ist ja ersichtlich. Englisch würde ich lesen, aber in deutsch kommentieren.

     
  9. alais

    July 3, 2012 at 1:14 pm

    Ich bin auch eher die stille Leserin, schaue aber regelmäßig vorbei 🙂 Ich kann auch mit einem Englisch Sprachigen Blog gut leben ^^
    LG alais

     
  10. Andrea

    July 3, 2012 at 8:27 pm

    Oh wow, mit so einer Resonanz hatte ich gar nicht gerechnet! Und ein herzliches Hallo an diejenigen die grad aus dem Versteck gekommen sind!

    Keine Sorge, ich habe nicht vor, künftig ausschliesslich auf Englisch zu schreiben – was sollte ich denn sonst mit den ganzen schönen Umlauten auf meiner Tastatur anfangen? Und ich muss ja auch aufpassen, dass mein Deutsch nicht völlig vor die Hunde geht!

    Manche Sachen über die ich schreibe, interessieren aber in erster Linie die Leute, die dabei waren, wie z.B. die diversen LARPs oder Steampunk Events. Sowas würde ich dann künftig eher auf Englisch schreiben.

     
  11. Jule

    July 4, 2012 at 2:18 pm

    Ich habe schon bei deinem alten Blog mitgelesen und folge dir ja auch auf Twitter (julebule81). Auch in Englisch würde ich weiterhin gerne mitlesen, mein halber Feedreader ist eh auf Englisch. 🙂

     
  12. windvilla

    July 4, 2012 at 7:49 pm

    Feedback!
    Ich les auch noch mit.. Aber meine Kommentare kommen meist nicht so gut an, drum spar ich mir das.. :O

     
  13. Hadan

    July 5, 2012 at 3:20 pm

    Bin auch noch regelmäßig hier, keine Sorge.

    If you want to blog in english go ahead, should be no problem.

     
  14. Jens

    July 6, 2012 at 9:43 am

    Hallo Andrea, als Deine ehemaligen Nachbarn und Besitzer deines alten Stabsaugers, der nicht mit nach England gegangen ist, lesen wir natürlich auch mit!

    P.S. Gestern ist Post für dich von der Commerzbank (kann man durch das Adressfenster sehen) angekommen. (Meine Email siehe WordPress-Eintrag)

     
  15. Anja L.

    July 8, 2012 at 9:55 am

    Ich lese auch seit einiger Zeit mit und habe den Umzug mitbekommen.

     
  16. tinkerbella712

    July 12, 2012 at 9:29 pm

    Ich lese seit einiger Zeit mit und bin immer ganz gespannt auf die Abenteuer, die du so erlebst, jetzt wo du umgezogen bist. Mach weiter so!

     
  17. Kathrin M.

    July 14, 2012 at 8:14 pm

    ..Ich lese auch schon seit einer gefühlten Ewigkeit Deinen Blog.
    Ich glaube, das war noch die vor-vorletzte Homepage, .. der Schwedenurlaub etc…
    Eigentlich schaue ich mind. einmal wöchentlich zu Deinem Blog, meist von meinem Arbeitsplatz aus 🙂
    Ich finde es ganz bewundernswert, wie Du die neuen Herausforderungen annimmst und wagst neue Wege zu gehen, von denen andere nur Träumen.
    Auf Englisch würde ich den Blog natürlich weiterlesen, fände es aber schöner in deutsch, denn ich mag auch sehr Deinen Schreibstil in deutsch: die kleinen Ironien und Beschreibungen, die eben nur in Deutsch so gut rüberkommen (oder : für die mein Englisch wohl nicht ausreichen würde ;))
    liebe Grüße aus NRW
    Kathrin

     

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: